StartseiteFacebookInstagram
0211 9754 4770

Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen

Im Überblick

Ohne Menschen, die sich kümmern, geht es nicht. Wer die Aufsichtspflicht bei einer Ferienfreizeit oder einem Gruppenabend übernimmt, ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine sorgenfreie Zeit. Allerdings gilt für Aufsichtspersonen eine besondere Haftung.

Damit der Druck der Verantwortung nicht den Spaß verdirbt, empfehlen wir unsere Zusatzversicherung. Versichert ist die ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendleiter, Gruppenleiter oder Betreuer in der Kinder- und Jugendarbeit. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.

Auch auf dem Weg zu einer Veranstaltung und wieder zurück gilt der Versicherungsschutz.

Highlights

Sofortige Ausstellung der Policen

Schon ab 2,30 Euro/Person

Auch auf dem Weg zu einer Veranstaltung und wieder zurück gilt der Versicherungsschutz

1 Jahr Laufzeit, danach ist keine Kündigung notwendig

Versicherungsumfang

Was beinhaltet eine Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen?

  • Versichert ist die ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendleiter, Gruppenleiter oder Betreuer in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf den direkten ununterbrochenen Weg zur Veranstaltung und wieder zurück.
  • Versichert ist der Besuch und die Teilnahme an Gemeinschaftsveranstaltungen und Zusammenkünften des Verbandes wie z.B. Gruppenstunden, Wochenend-, Zelt-, Wanderfahrten, regelmäßiger Sportbetätigung, Aktionen, Sozialeinsätzen, Betreuung von Kleinkindern während der Gottesdienste, Familien- und Altenhilfe usw.

Haftpflichtversicherungsschutz in der Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf

  • Das Risiko der Aufsichtspflicht nach §832 BGB.
  • Den Schutz der Aufsichtspersonen während der Aufsicht über Kinder und Jugendliche bei berechtigten Ansprüchen Dritter gegenüber den Kindern und Jugendlichen und deren gesetzlichen Vertretern.
  • Die persönliche gesetzliche Haftpflicht der Versicherten gegenüber dritten Personen.

Unfallversicherungsschutz in der Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen

  • Für den Todesfall 7.500 Euro
  • Für den Invaliditätsfall 10.000 Euro
  • Unfallkrankenhaustagegeld 5 Euro


Tipp! Welche Versicherung könnte noch sinnvoll sein?

FAQ

Versicherungsschutz für die Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen besteht nur für Personen, die namentlich angemeldet werden und das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Nicht versichert ist

  • Die Ausübung des organisierten Leistungssportes, aber auch die aktive Betätigung bei allen Motorsportaktivitäten und Flugarten. Bei Skilaufen und diversen Kampfsportarten, kann durch namentliche Nennung und einer Zuschlagsprämie ein entsprechender Versicherungsschutz vereinbart werden. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
  • Die Durchführung von privaten Unternehmungen
  • Die berufliche Tätigkeit der versicherten Person


Der Versicherungsschutz zur Zusatzversicherung für Aufsichtspersonen erlischt nach einem Jahr automatisch.