Startseite Facebook Instagram
0211 4693-135 0211 4693-112
Logo-JHD

Insolvenzversicherung

Ferien

Unsere Insolvenzversicherung im Überblick

Die Insolvenzversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung für Reiseveranstalter. Das Europäische Reiserecht schreibt diese Versicherung vor, die im Falle einer Insolvenz des Veranstalters greift. Bei uns bekommen Sie alle erforderlichen Sicherungsscheine.

Highlights der Insolvenzversicherung

  • Kurzfristiger Abschluss einer Insolvenzversicherung
  • Kurzfristige Ausstellung der Sicherungsscheine
  • Insolvenzversicherung für 0,70 Euro pro Sicherungsschein

Rechnen Sie hier Ihr unverbindliches Angebot zur Insolvenzversicherung!


Versicherungsumfang

Sobald der gemeinnützige Anbieter einer Bildungsreise, einer Sommerfreizeit usw. als Reiseveranstalter einzustufen ist, besteht für ihn die Pflicht zu einer Insolvenzversicherung. Sie soll garantieren, dass den Teilnehmenden ein vorab gezahlter Reisepreis erstattet wird, falls die Fahrt aufgrund einer Zahlungsunfähigkeit des Veranstalters ausfällt oder abgebrochen wird.

Tipp! Welche Versicherung könnte noch sinnvoll sein?

FAQ

Sobald der gemeinnützige Anbieter einer Bildungsreise, einer Sommerfreizeit usw. als Reiseveranstalter einzustufen ist, besteht für ihn die Pflicht zu einer Insolvenzversicherung. Sie soll garantieren, dass den Teilnehmenden ein vorab gezahlter Reisepreis erstattet wird, falls die Fahrt aufgrund einer Zahlungsunfähigkeit des Veranstalters ausfällt oder abgebrochen wird.

Den Reiseteilnehmenden entsteht in diesem Fall automatisch ein Schadenersatzanspruch. Da der insolvente Veranstalter diesen in der Regel nicht erfüllen kann, muss er ihn auf eine Versicherungsgesellschaft übertragen. An diese können sich dann die Reisegäste wenden, um die Erstattung bereits geleisteter Zahlungen sowie der Kosten einer unplanmäßigen Rückreise einzufordern.

Bei Abschluss einer Insolvenzversicherung wird dem Reiseteilnehmer ein Sicherungsschein ausgestellt. Dieser Sicherungsschein dient als Nachweis für eine vorhandene Insolvenzversicherung durch den Reiseveranstalter.

Beim Antrag zu einer Insolvenzversicherung muss der Reiseveranstalter normalerweise einige Informationen zu seinen finanziellen Verhältnissen offenlegen, etwa in Form einer Selbst- und einer Bankauskunft oder der aktuellen Bilanz. Auch die Vorlage von Reiseausschreibung und -bedingungen ist in der Regel erforderlich.

Für bestimmte Gruppen besteht die Möglichkeit, sich zu einem Rahmenvertrag anzumelden, der das Verfahren vereinfacht. Wir bieten einen solchen Vertrag für Reiseveranstalter aus dem kirchlichen Bereich bzw. Umfeld und alle dem Deutschen Bundesjugendring angeschlossenen Jugendverbände an. Die oben genannten Angaben sind dann nicht explizit erforderlich und die Sicherungsscheine können, individuell bedruckt, direkt online bestellt werden.

Dokumente zu Ihrer Versicherung

TourVers GmbH